Archiv der Kategorie: Belgium

Exploring Antwerp & trying to do gymnastics

My first trip from Amsterdam brought me to Belgium in January, to Antwerp and Sint-Niklaas to be precise. Mathijs had a training weekend from his trampoline group in Sint-Niklaas and I was able to join and see Antwerp on the way. Since I had wanted to see Antwerp for a while, it was a great opportunity!

Antwerp is mainly known for the Cathedral of our Lady which was indeed very pretty – but on the other hand not too different to other cathedrals I had seen before in my life 😉

IMG_6599 (Kopie)

Otherwise, the city is quite pretty and has many
Mehr lesen…

Advertisements

Brüssel & Brügge

Mitte März habe ich zusammen mit meiner Mama ein langes Wochenende in Brüssel und Brügge verbracht. Zufällig trafen wir in der Zeit auch meine Schwester, die auf einer Uni-Exkursion war. Ich bin eigentlich ohne hohe Erwartungen nach Brüssel gekommen – und total positiv überrascht wieder gegangen! 🙂 Die Stadt hat wirklich einiges zu bieten und die Häuser sind wirklich wunderschön. Gleich nach der Ankunft sind wir losgezogen und quer durch Saint-Gilles spaziert, ein südliches Stadtviertel mit wunderschönen Häusern:

DSC08695

Am nächsten Tag ging es zu dritt durch das komplette Zentrum und den Mont des Arts. Den Anfang machten wir natürlich am Grote Markt mit seinem tollen Rathaus und sehr schön erhaltenen umliegenden Gebäuden.

DSC08747

Durch die Fußgängerzonen und diverse Pralinen-Shops ging es weiter zum Manneken Pis, dem vielleicht 50cm großen kleinen Männchen, das fröhlich in einen Brunnen pinkelt. Wäre es nicht solch eine Sehenswürdigkeit, würde man an dem Brunnen am Straßeneck ungeachteter Weise vorbeilaufen 😉

DSC08753

Lustig fand ich an Brüssel auch die verschiedenen Cartoon-Szenen, die oft über ganze Hauswände gemalt sind. Diese finden sich versteckt überall in der Innenstadt, man muss nur die Augen offen halten…

DSC09199 (1) ???????????????????????????????

Während wir so durch die Straßen Brüssel spazierten und die prachtvollen Gebäude bewunderten – von Börse über Galeries Saint-Hubert bis zum Königspalast – mussten wir uns zwischendurch natürlich immer wieder ein bisschen stärken. Und was eignet sich dafür wohl besser, als eine belgische Waffel!? Hmmmm…

???????????????????????????????

Ein weiteres Must See in Brüssel ist natürlich das Atomium. Dieses liegt ziemlich weit außerhalb der Stadt. Erst regnete es und die Kugeln glänzten nicht ganz so schön, wie man es von Fotos kennt. Daher beschlossen wir, die Nacht noch abzuwarten – und es hat sich voll ausgezahlt:

???????????????????????????????

Am dritten Tag fuhren wir mit dem Zug nach Brügge. Die Fahrt verging sehr schnell – und schon waren wir in der tief verschlafenen Stadt angekommen. Der schlafende Eindruck hat sich für uns den ganzen Tag über nur für eine relativ kurze Zeit gelegt. Entweder ist hier wirklich einfach wenig los, oder es war noch stark Nebensaison 😉 Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb?) hat uns Brügge wirklich sehr gut gefallen. Die Stadt wirkt, als komme sie unmittelbar aus dem Mittelalter. Ein Mittelalter-Film wäre vor dieser Häuser-Kulisse wirklich gut aufgehoben:

DSC09028

So liefen wir also durch die Straßen und bewunderten die Häuser und diverse Kirchen. Auch eine Bootsfahrt durch die Kanäle durfte nicht fehlen – ein bisschen wie in Amsterdam, nur viel kleiner und mittelalterlicher 😉

DSC09002

Am letzten Tag statteten wir der EU einen Besuch ab. Das EU Viertel strotzt vor moderner Gebäude – und Baustellen. Teils schrecklich langweilige Glaskästen, teils lässig designte Bauten. Gut, es mal gesehen zu haben, aber kein richtiges Highlight…

DSC09200

Außerdem fuhren wir noch einmal etwas weiter hinaus aus Brüssel zur Basilica National du Sacre-Coeur. Und schon wieder ins Schwarze getroffen – der Besuch lohnte sich wirklich und der Ausblick vom Turm reichte von der Altstadt bis zum Atomium.

???????????????????????????????

Danach war es auch schon Zeit, abzureisen. Ein tolles Wochenende mit vielen schönen Straßenzügen, Häusern, Kirchen, Comics und vielen leckeren Pralinen, Waffeln und Bouletten 🙂 Au revoir, Bruxelles! Tot ziens, Brussel!

Am Mont des Arts